Lesemarathon Tag 2

13:15 Uhr

Bis jetzt habe ich nur in drei Leseproben reingeschnuppert, die ich mir vorgestern in der Bücherei stibitzt habe 😉 Zum einen Asche und Phönix von Kai Meyer, wobei die nur drei Seiten lang war und keinen wirklichen Eindruck vom Buch vermittelt, und dann noch Rosenzauber von Nora Roberts, was sich wirklich gut anhört. Die dritte war Mind Games von Friederike Schmöe.

Jetzt wende ich mich aber mal einem richtigen Buch zu und versuche mich weiter an Pampa Blues…

21:37 Uhr

So, jetzt werde ich aber wirklich mit Pampa Blues weiter manchen, denn ich habe seit heute morgen keine Seite weiter gelesen… Aber Pampa Blues und Glass Castle müssen auf jeden Fall noch morgen beendet werden 😉

23:16 Uhr

Nach ungefähr hundert Seiten ist jetzt Schluss für mich 😉 Aber Pampa Blues gefällt mir wirklich sehr gut, ich freue mich schon darauf es morgen fertig zu lesen 😉

Lesemarathon

Ich habe gerade auf dem Blog von May einen Lesemarathon entdeckt, der von heute bis zum 6.01 geht. Er wurde von Lea und Lena gestartet. Da ich zur Zeit sowieso im Lesefieber bin, um die ganze Zeit nachzuholen in der ich nicht lesen konnte weil die Schule so stressig war, kommt der Lesemarathon perfekt 🙂 Ich habe noch nie an einem Teil genommen und bin mal gespannt was ich alles lesen werde…

Ich weiß noch nicht genau was ich lesen möchte, aber „Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand“ wird auf jeden Fall dabei sein und „Homo Faber“ muss auch noch beendet werden. Genauso wie „Glass Castle“ und eine Biografie über Gandhi 🙂 Außerdem war ich gestern noch in der Bücherei, also an Lesestoff wird es mir sicherlich nicht mangeln 😉

Ich poste dann jeden Tag meine Leseerfolge und für den heutigen unter diesem Artikel…

Liebe Grüße Vivi 🙂

11:01 Uhr

Ich habe jetzt „Rose Hill-Ein Traum wird war“ ausgelesen, ein Buch über ein Mädcheninternat mit Pferden und jetzt überlege ich gerade was als nächstes gelesen wird 😉

17:18 Uhr

Bis jetzt habe ich nich wirklich weiter gelesen…

Aber das wird gleich nach geholt 😉 mit einem weiteren Mädchen Pferdebuch „Im Galopp in die Ferien“

20:55 Uhr

So das Buch wäre geschafft 😉 Es hatte insgesamt 160 Seiten, wobei ich zugeben muss die Schrift ziemlich groß …

Ich denke ich werde jetzt „Pampa Blues “ weiterlesen, da bin ich auf 57. Vielleicht schaffe ih heut ja noch 100 Seiten 🙂

23:21 Uhr

Für heute habe ich leider nicht mehr geschafft. Irgendwie hatte ich keine Lust mehr auf Pampa Blues und habe lieber ein bisschen auf Blogs gesurft 😉 Aber morgen ist ja auch noch ein Tag, denn für heute ist erstmal Schluss für mich…

Kleiner Leseabend <3

Ich habe beschlossen heute einen kleinen Leseabend einzulegen, da ich jetzt Ferien und so auch genug Zeit habe 😉Leseabend 1

Meine Bücher, die ich mir für den Abend vorgenommen habe, sind: Sophie-Alles für ein Pferd/Endlich Reitstunden und Pampa Blues. Das Buch mit Sophie ist ein Kinderbuch (wie unschwer zu erkennen ;)) und ich bin jetzt auf Seite 90. Ich habe mich extra für solche eher leichteren und fröhlicheren Bücher entschieden, da ich gestern Der Feuerkönig beendet habe und das Buch eigentlich nur vom Krieg handelt, genauso wie Die Flammende die ich davor gelesen habe. Und ich brauche jetzt einfach eine kleine Auszeit davon 🙂

Ich werde regelmäßig posten wie weit ich gerade bin und wie es mir gefällt 😀 Mein Ziel für den heutigen Abend ist, die beiden Bücher zu beenden…

21:14 Uhr

Ich habe jetzt die Hälfte von Sophie geschafft und bin jetzt bei Endlich Reitstunden angelangt 😉 Die Protagonistin hat gerade angefangen mich zu Nerven aber zum Glück hat sie noch die Kurve gekriegt und ich freue mich, nach einem unerwaretenden Ende auf den zweiten Teil 🙂

23:43Uhr

Der zweite Teil ist jetzt auch gelesen 😉 und ich habe festgestellt wie entspannend es doch ist auch mal wieder ein Mädchenbuch zu lesen, bei dem sich am Ende alle Probleme perfekt auflösen 😉 Aber mit Pampa Blues wird es wohl heute nichts mehr, denn ich bin todmüde und freue mich darauf endlich in mein Bett zu fallen 🙂 Aber das Buch läuft ja nicht weg …

Monatsrückblick November 2012

Der Monat war ganz ok. Die ersten beiden Wochen habe ich sehr viel gelesen, doch dann habe ich gar nichts mehr geschafft, da ich sehr viel Stress in der Schule hatte, aber ich hoffe das wird jetzt besser 😉 Insgesamt sind es sieben Bücher geworden, wobei ich eins davon nur beendet habe. Ich habe 1680 Seiten gelesen und somit etwa 65 Seiten am Tag…

IMG_2345

1. Wählt König Arthur von Peter David (beendet) – 194 Seiten 🙂 🙂 🙂 🙂

2. Das Papierhaus von Calos Maria Dominguez – 93 Seiten 🙂 🙂

3. Das Ende der Welt von Daniel Hörg – 378 Seiten 🙂 🙂 🙂

4. Fünf Freunde erforschen die Schatzinsel von Enid Blyton – 187 Seiten 🙂 🙂 🙂 🙂

5. Ich knall euch ab von Morthon Rue – 145 Seiten 🙂 🙂 🙂

6. Die Flüsse von London von Ben Aaronovitch – 478 Seiten 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

7. Wolfsliebe – Tochter der Wildnis von Jasmine Braun – 205 Seiten 🙂 🙂 🙂

Mein absolutes Monats-Highlight:

DIe Flüsse von LondonDie Flüsse von London von Ben Aaronovitch (hier geht´s zur Rezension)

Einen Monatsflop hatte ich glücklicherweise nicht 😀

Aber dafür hatte ich zwei Neuzugänge, einmal ein Geschenk: das amerikanische Buch „The Glass Castle“ von Jeannette Walls und dann noch eine Schullektüre, die dieses Jahr Sternchenthema ist *seufz* „Homo faber“ von Max Frisch:

Neuzugänge NovemberIch wünsche euch einen wunderschönen 2.Advent 😉

Vivi

Rezension: Hinter verzauberten Fenstern

Bewertung: Hinter verzauberten Fenstern

🙂 🙂 🙂 🙂

Inhalt:

Julie ärgert sich total, dass sie keinen Schokoladenkalender wie ihr Bruder bekommen hat, sondern nur einen Papieradventskalender. Doch dann stellt sie fest, dass das der Adventskalender bewohnt ist und dass sie die Bewohner besuchen kann und so beginnt ein weihnachtliches Abenteuer…

Cover:

Ich finde das Cover perfekt für ein Kinderbuch. Man sieht die verschiedenen Bewohner des Kalenders und es entsteht eine total weihnachtliches Stimmung, durch die Schneeflocken und das rote Fenster.

Erster Satz:

Draußen wurde es dunkel, und es schneite immer noch.

Meine Meinung:

Ich finde das Buch total süß. Es ist ein wundervolles Kinderbuch. Ich habe etwa vor zwei Monaten angefangen Weihnachtsbücher zu suchen und seit dem freue ich mich darauf das Buch zu lesen, denn ich war total neugierig auf die Geschichte. Und es hat sich wirklich gelohnt. Ich denke es ist von vielen Kindern ein Traum in einer geheimnisvollen Welt zu sein mit Feen und Heinzelmännern und genau das ist in dem Buch beschrieben. Es ist auch sehr realistisch das Leben der neunjährigen Julia beschrieben, die sich immer mit ihrem kleinen, nervigen Bruder rumschlagen muss. Die kleinen Illustration, die öfters im Buch zu finden wahren, haben die Geschichte schön unterstrichen und ich habe mich immer auf eine neue gefreut. Ich würde auf jeden Fall sagen, dass es ein sehr gelungenes Kinderbuch ist, dass man auch gut noch lesen kann, wenn man älter ist 😉 (Link zu Amazon)